Madrid
Spanien

España llama

By
on
18. August 2021

Lange ist es her, seit ich meine Füsse letztmalig in ein Flugzeug gestellt habe. Es ist an der Zeit, diesen Umstand zu ändern. Da meine Lust auf stundenlange Zugfahrt ungefähr so gross war, wie alleine unzählige Stunden im Auto zu verbringen, sprach aber auch vieles für den Luftweg. Der noch immer nicht eingelöste Gutschein von 2020 tat dann sein übriges mit dazu.

Lange habe ich gehadert, wann, wo, wie und ob überhaupt ich mich mal wieder auf einen Trip wagen sollte. Das Rennen hat letztendlich Spanien gemacht. Die seit 1.5 Jahren allgegenwärtige Situation dürfte generell bekannt sein, weswegen folgende Gründe für Spanien sprachen:

  • Spanien ist geil
  • in Spanien ist voraussichtlich sonnig (ein eher seltener Zustand in der Schweiz 2021)
  • Wenn alle Stricke reissen, ist auch auf dem Landweg eine Rückkehr möglich
  • Spanien ist – soweit man das durch die Medien beurteilen kann – relativ entspannt was Massnahmen angeht
  • Zudem lerne ich gefühlt seit Jahren immer mal wieder Spanisch

Ehrlich gesagt fühlt es sich tatsächlich etwas ungewohnt an, den Rucksack zu packen, geschweige denn einen Termin beim lokalen Flughafen zu haben; für einen Flug. So richtig im Reise-Modus bin ich also noch nicht, habe aber das Gefühl, dass sich dieser Umstand ziemlich schnell ändern wird.

Erstes Etappenziel wird Madrid, da war ich noch nie, bin mal gespannt, was die Stadt bei aktuell 37° so hergibt. Plan danach selbstverständlich Richtung Meer mittels Zug; die Buchung eines Tickets bei Renfe ist übrigens für sich genommen bereits ein (ziemlich umständliches) Abenteuer.

Last but not least: Ich werde zum ersten Mal seit dem Militär-Kurzaufenthalt (voraussichtlich) mit mehr als 2 Leuten in einem Raum nächtigen – bin ja mal gespannt wie das auf mich wirken wird – Updates folgen.

TAGS

LEAVE A COMMENT